LITERASEE. Oder der eindeutige Versuch einer literarischen Verführung.

literasee_news2017

Dem Grundsatz treu bleibend: Aktuellste Neuerscheinungen, spannende Literatinnen und Literaten, die in einer derartigen Dichte selten anzutreffen sind, Preisträger und solche, die es bestimmt werden – das ist LITERASEE. Ein kleines, feines Festival mit unvergleichlichem Charme. Und wie es der Titel von Alissa Walsers Buch „Eindeutiger Versuch einer Verführung“ zum Ausdruck bringt,  ein Angebot, das Lust aufs Dabeisein macht!

Vom 21. bis 23. April sorgen heuer Autoren wie der Preisträger der Leipziger Buchmesse Jan WagnerFranzobel oder Clemens Meyer mit ihren neuesten Werken für literarische Momente vom Feinsten. War es im Vorjahr ihr Vater, Martin Walser, so ist es heuer die Tochter, Alissa Walser, die ihr mit Spannung erwartetes Buch vorstellt.

Die geladenen Autorinnen und Autoren  zählen nicht nur zur literarischen Elite in Mitteleuropa, auch das Festivalzentrum DIE WASNERIN hat sich als eines der führenden Literaturhotels im deutschsprachigen Raum etabliert.

Ausgehend vom Festivalzentrum, das sich auch 2017 wieder in der WASNERIN befindet, hat sich die Stille, auch die Mystik und Mythologie am unterirdischen Salzsee in den Salzwelten Altaussee zu einem der spannendsten europäischen Orte für literarische Begegnungen und Lesungen herauskristallisiert, im wahrsten Sinn des Wortes. Die Magie des Ortes, der Zauber des Wortes, hier ergänzen sie sich auf einzigartige Weise.

3 Tage Literatur intensiv, hautnah, angreifbar, wortgewaltig – Dichterinnen und Dichter, die kommen um zu bleiben… oder gerne wiederkommen. Ein Highlight stellt zweifellos die Lesung von Franzobels „Floß der Medusa“ am unterirdischen Salzsee in Altaussee dar.

Mehr dazu…

Comments are closed.